S.I.N.N. blickt auf eine Reihe von Projektbeteiligungen in Forschungs- und Entwicklungsprojekte zurück, überwiegend in einem Europäischen Kontext bzw. Konsortium.
Mehrere dieser Projekte haben wir als für Inhalt und Finanzen verantwortlicher Koordinator geleitet bzw. gemanaged. 
Durch die zahlreichen Kooperationsprojekte hat S.I.N.N. ein weitreichendes Netzwerk von qualifizierten Kooperationspartnern aus allen Teilen Europas und darüber hinaus.
Für die externe Evaluation von Kooperationsprojekten setzt S.I.N.N. auf erfahrene Evaluatoren.


Im folgenden ein kurzer Überblick über unsere Projekte:

Nationale Projekte:

  • Evaluation früher Hilfen in der Steiermark: Mit Unterstützung des Landes Steiermark wurde die Situation der Frühförderung und des Systems der Heilpädagogischen Kindergärten vor dem Hintergrund des Konzeptes „Individueller Hilfebedarf für behinderte oder von Behinderung bedrohte Kleinkinder“ evaluiert. 
  • IRMKA: Integration von Randgruppen in den Arbeitsmarkt durch Modellbildung und Konzertierung von Angeboten (EQUAL 1).
    Auf der Basis von Analysedaten extrem marginalisierter Menschen (Menschen im Lebenszusammenhang von Langzeitarbeitslosigkeit, Wohnungslosigkeit, Sozialhilfeempfang etc. wurden Modelle der stufenweisen Integration in den Arbeitsmark entwickelt. 


Internationale Projekte

  • EQM-PD: Europäisches Qualitätsmanagement für Fachkäfte in der Behindertenhilfe im Rahmen von Leonardo da Vinci (www.eqm-pd.com)
    EQM-PD bietet sowohl ein Ausbildungscurriculum für Fachkräfte in der Behindertenhilfe in bezug auf Qualitätsmanagement als auch ein Online-Assessmentinstrument zur Bewertung des jeweiligen Angebotes durch die KundInnen als auch die Fachkräfte.
  • EBIFF: Europäischer Bildungspass Interdisziplinäre Frühförderung im Rahmen von Leonardo da Vinci (www.ebiff.org)
    EBIFF bietet sowohl Europäisches Rahmenausbildungscurriculum für FrühförderInnen als auch ein Online-Assessmentinstrument zur Bewertung des jeweiligen individuellen oder institutionellen Ausbildungshintergrundes.

  • CAMHEE: Child and Adolescent Mental Health in Enlarged Europe (www.camhee.eu)
    CAMHEE analysiert die Situation von Kindern mit psychischen Problemen in der Europäischen Union und entwickelt nationale und EU-weite Empfehlungen zur Erfassung und Betreuung dieser vulnerablen Gruppe.

  • Easy ICT: Zertifizierung von IKT Kenntnissen von Kindern und Jugendlichen mit intellektueller Beeinträchtigung im Rahmen von Lebenslangem Lernen (www.easyict.eu)
    Easy ICT entwickelt ein Zertifizierungsinstrument zur individuellen Erfassung von Computerkenntnissen von Kindern und Jugendlichen mit intellektuellen Beeinträchtigungen. Das Zertifizierungsinstrument orientiert sich an der Struktur vorhandener Programme (ECDL) und bescheinigt Lernenden individuelle Fähigkeiten in Richtung Arbeitsmarktrelevanz.
  • CARERS: Contents mAterials to Raise Employability and Reinforce Skills of carers(www.carers-project.eu)
    CARERS entwickelt ein Aus- und Fortbildungsprogramm in 6 Modulen für pflegende Angehörige.
  • ENEVA: Enhance Efficacy through Valorisation im Rahmen Lebenslangen Lernen (www.enevaproject.eu)
    Über ein Online-Portal bietet ENEVA die Möglichkeit der Dissemination, Valorisierung und Nachhaltigkeit von Europäischen Projekten im Bereich der Behindertenhilfe.
  • PRECIOUS: Professional Resources in Early Childhood Intervention: Online Utilities and Standards im Rahmen von Lebenslangem Lernen (www.precious.at)
    Precious setzt EBIFF fort und entwickelt Voraussetzungen zur Schaffung von Master-Lehrgängen in der Frühförderung in Europa und einen Online-Resource-Pool für Fachkräfte.
  • I want to be here for my disabled Child im Rahmen von Grundtvig
    Dieses Grundtvig Projekt erarbeitet Rahmenrichtlinien zur Ausbildung von Fachkräften, die mit hörgeschädigten Kindern arbeiten.
  • KIDS Strengths: Kids in the context of mental disorder - Fachliche Bildung und Empowerment für Lehrerinnen, ÄrztInnen und SozialarbeiterInnen (www.strong-kids.eu
    KIDS Strengths KIDS STRENGHTS fördert Resilienzprozesse bei Kindern und Jugendlichen im Kontext von psychisch verletzlichen Eltern.
  • ECI2.0 European Competence Initiative - Early Childhood Intervention -  Fachliche Bildung und Empowerment für Lehrerinnen, ÄrztInnen und SozialarbeiterInnen (www.early-intervention.eu)
    ECI2.0 entwickelte unter anderem praktische Module (Infos und Anleitungen) und Trainingsvideos für Eltern und ProfessionistInnen in der Frühförderung.
  • EUPALT Europäischer Pass für die Ausbildung von LRS-TherapeutInnen/LehrerInnen (www.dyslexia-projext.eu)
    Der Hauptschwerpunkt des Projekts liegt im Transfer eines "Europäischen Bildungspasses" für die Ausbildung von Fachkräften, die mit Menschen mit Lese/Rechtschreibschwäche (=Dyslexie) arbeiten.
  • ICF-Train IKT-basiertes gruppenorientierets Training in ICF(-CY) (www.icf-training.eu)
    Hauptsächlicher Projektinhalt ist der Transfer eines Web2.0 gestützten Online-Instrumentes zur Reflexion und Einschätzung von Ressourcen und Entwicklungsrisiken in transdisziplinären Teams der Frühförderung, SPZ oder Integrativen Kita, in Kombination mit einem Online-Trainingstool. 
  • SGSCC Serious Games for Social & Creativity Competence (www.games4competence.eu)
    SGSCC erarbeitete  ein Lernspiel am Computer und für Smartphones. Ziel ist es, damit soziale Kompetenzen für Jugendliche mit Lernschwierigkeiten zu fördern.
  • ICFCY-Meduse.eu wwwicfcy-MedUse.eu
  • ITIDE:  http://itide.sinn-evaluation.at/
  • Early Inclusion www.early.inclusion.eu 
  • Lets try ICT www.letstry-ICT.eu